verhaltener Start des Vollfrühlings 2013

Der Vollfrühling (Ende April – Ende Mai) kommt – wie schon der Vor- und „Früh-Frühling“ – eher langsam voran in diesem Jahr. Es war erstens nicht durchgängig warm und zweitens ist es etwas zu trocken, zumindest hier in Südwestfalen. Der letzte Freitag im April war hier in den letzten Wochen der einzige Tag mit nennenswertem Niederschlag.

Stiefmütterchen & Co nach  Regennacht

Stiefmütterchen & Co nach Regennacht; 27.04.13

Echte Sonnentage gab es aber auch nur wenige. Dann zeigten sich auch erste Wespen an Blüten und anderswo:

Wespe auf Stiefmütterchen

Wespe auf Stiefmütterchen; 28.04.13

Auch in der Wildkrautflora wird es allmählich – wenngleich erheblich später als in den meisten Vorjahren – bunter, wie hier mit Gefleckter Taubnessel und Löwenzahn:

Gefleckte Taubnessel und Löwenzahn

Gefleckte Taubnessel und Löwenzahn; Anfang Mai 13

Meist war das Wetter zuletzt irgendwas zwischen mäßig heiter und diesig-bedeckt.
Im Laubwald kommt jedenfalls nun  das frisch-grüne Blattwerk hervor, eigentlich das schönste Grün im Jahreslauf:

frische Blätter  im Rotbuchenwald

Laubwald mit Rotbuchen am Lahrberg in Menden; 01.05.13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s