Herbsteinzug am und im Arnsberger Wald – windig, kühl, aber sonnig

Am letzten September-Sonntag 2013 sah es auf den ersten Blick noch aus wie Spätsommer, es war aber ziemlich kühl und windig, sodass der Herbst eben doch deutlich zu spüren war.
So gab es auch im nördlichen Hochsauerland, bei Meschede-Eversberg, viel Sonne und noch recht viel grünes Laub, jedoch auch viel Wind – und leuchtende Fruchtfarben an den Ebereschen (Vogelbeeren):

Eversberg bei Meschede im Hochsauerland

vom Rand des Arnsberger Waldes auf Eversberg bei Meschede im nördlichen Hochsauerlandkreis; 29.09.13

Die Farben (himmel-)blau, (beeren-)rot und (laub-/nadel-)grün bestimmten auch das Bild in Richtung  Arnsberger Wald:

von nördlich Eversberg auf Stimmstamm und Fernmeldeturm im Arnsberger Wald

von nördlich Eversberg Blick nach Norden auf den mittleren Arnsberger Wald um den „Stimmstamm“ (das ist aber nicht der kleine Totholzstamm vorne!) und den Fernmeldeturm zwischen Meschede und Warstein; 29.09.13

Im Arnsberger Wald – auf dem bekannten Höhenweg „Plackweg“ – zeigte sich dann  erstes Laubleuchten im Kontrast zum immergrünen Nadelkleid der Fichten:

Arnsberger Wald, Plackweg

auf dem Plackweg im mittleren Arnsberger Wald; 29.09.13

2 Gedanken zu “Herbsteinzug am und im Arnsberger Wald – windig, kühl, aber sonnig

    • Danke!
      Ja, der Naturpark Arnsberger Wald ist ein Wanderparadies und der Herbst ist und bleibt die beste Jahreszeit dafür.
      Viele Grüße,
      Christoph

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s