Sauerland-Ruhr mit Edelwegen für Wandern und Rad

Während der astronomische (kalendarische) Sommeranfang 2015 heute in weiten Teilen Mitteleuropas kühl und regnerisch daherkam, war es einige Tage zuvor etwas wärmer und trocken.
Die Bedingungen am letzten Mittwoch, 17. Juni 2015, waren perfekt für eine Radtour im Sauerland – nicht nur vom Wetter her, sondern auch wegen eines freien Tages 🙂

Ich startete nach Anreise per Bahn in Bestwig an der oberen Ruhr im mitte-nordöstlichen Hochsauerlandkreis (HSK). Der Fluss ist hier noch deutlich schmaler als am Mittel- und Unterlauf im Ruhrgebiet, aber andererseits auch schon kein Bächlein mehr wie im Rothaargebirge, wo er entspringt:

Ruhr bei Bestwig

Foto 1: Mitte-Oberlauf der Ruhr bei Bestwig (HSK), vorn: rechtes (nördliches) Ufer; 17.06.15

Wegen der vorangegangenen lang anhaltenden Trockenheit war der Wasserstand extrem niedrig. Im Schatten der Bäume und im insgesamt feuchten Mikroklima am Fluss war die Vegetation aus Gräsern, Stauden und Kräutern aber dennoch recht üppig.

Anders als auf Foto 1 fließt die Ruhr auch im oberen Sauerland nur auf kurzen Strecken durch Wald oder Gehölze. Meist geht es durch offene Landschaft, wie hier zwischen Bestwig-Mitte und Velmede:

Velmede von Nordost

Foto 2: über die Ruhr auf  Bestwig-Velmede; 17.06.15

Beiderseits der Ruhr verlaufen bekannte und beliebte Wander- und Radelrouten. Im vorigen Bild sehen wir auf dem jenseitigen Ufer einen Rastplatz des Ruhrtalradwegs, der den Fluss von der Quelle in Winterberg bis zur Mündung in den Rhein bei Duisburg begleitet.

Ich selbst war mit meinem Rad aber nicht auf dieser Radroute unterwegs, sondern auf dem noch recht jungen Premium-(Fuß-)Wanderweg Sauerland-Waldroute, der hier beim Bestwiger Ortsteil Velmede aber auch auf gut radelbarem Weg läuft:

Waldroute zwischen Bestwig und Velmede (hinten)

Foto 3: Waldroute im Ruhrtal zwischen Bestwig-Mitte und Velmede (hinten); 17.06.15

Im weiteren Verlauf der Tour (und des Blogs) geht es aus dem Ruhrtal heraus, also vom Fluss weg, auf die Waldhöhen des östlichen Arnsberger Waldes …

6 Gedanken zu “Sauerland-Ruhr mit Edelwegen für Wandern und Rad

    • Ja, auf dem Foto dürften es hauptsächlich Blüten des Springkrauts sein. Das ist im Sauerland entlang der Flüsse schon länger zu einer Plage geworden. Erst kürzlich hat ein Dorf in einer Großaktion seine Flussufer davon befreit (bzw. es versucht).

      Antwort
      • Die „Sauerland-Orchidee“ hatte ich schon Anfang der 80er gesehen und ich nehme an, sie ist seitdem noch verbreiteter geworden. Wir haben sie hier im Wendland, soviel ich weiß, gar nicht. Ob das an der isolierten Lage liegt oder an der Bodenbeschaffenheit und Klima, weiß ich nicht.

      • Hier sind viele Flussabschnitte von den „großen Drei“ der invasiven Neophyten (Ind. Springkraut, Jap. Knöterich und Herkulesstaude/Riesen-Bärenklau) schon ziemlich überwuchert.
        Nach der Floraweb-Verbreitungskarte http://www.floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=3063
        müsste es das Springkraut bei euch auch geben, wenn auch längst noch nicht so häufig wie bei uns. Aber Richtung Altmark wird es tatsächlich schon „dünner“ …

      • von der bin ich nach der nächsten Seite 11 km entfernt, und die Jeetze(l) begleitet diese auch in etwa. Ich müßte googeln, aber schätze, wenn es vorkommt, dann am ehesten in der Göhrde, dem Laubmischwaldgebiet an der Kreisgrenze zum Landkreis Lüneburg. Wir haben zu kurze Flüsschen für die Verbreitung über den Wasserweg, ich denke, da spielt eher die Forstwirtschaft mit ihren Fahrzeugen eine Rolle. Oder?

      • Ja, menschlicher Einfluss spielt bei dieser Samenverbreitung wohl eine ziemlich große Rolle.
        Bei uns ist die Pflanze vor einigen Jahrzehnten aus Richtung Rhein gekommen, obwohl die Früchte/Samen ja auch nicht ruhraufwärts „geschwommen“ sein können 😉 Dürfte also viel über Tiere, Boden- und Holztransporte u. ä. verschleppt worden sein ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s