Rathaus und Kirche – alt-neu – und Hirschsymbole im Bergstädtchen

Anders als üblich folgt auf meinen letzten Beitrag  im Jahrestageszeitenbuch nicht erst ein Beitrag in meinem Menden-Blog, sondern es geht direkt hier weiter. Denn ich bin mit meinem Radtour-Bericht aus dem späten Frühsommer (17.06.15) doch mittlerweile ziemlich in Verzug geraten. Meine ersten kühnen Pläne sahen vor, dass ich in längstens 8 Tagen in 4-5 Beiträgen damit durch sein wollte; inzwischen ist auch der (meteorologische) Sommer 2015  schon beinahe „durch“ 😉

Also springe ich direkt wieder zurück zum frühen Abend des diesjährigen (ehemaligen Feiertags) 17. Juni und ins Herz des Bergdorfes (ehemaligen Bergstädtchens) Hirschberg bei Warstein, wo ich vor dem Alten Rathaus stand:

altes Rathaus, Hirschberg

Foto 2: Altes Rathaus in Hirschberg (Ortsteil von Warstein/Kreis Soest); 17.06.15

Wie es sich für Hirsch-Berg gehört, sind an diesem Fachwerkgebäude reichlich Jagd- und vor allem Hirschdarstellungen zu finden. Das ehemalige Rathaus wirkt auf den ersten Blick alt, wurde aber erst in den 1950er-Jahren erbaut! Wer mehr dazu wissen möchte, kann auf der Hirschberg-Webseite Genaueres erfahren. Nur etwa zwei Jahrzehnte nach dem Bau verlor Hirschberg seine kommunale Selbständigkeit und das „Alte“ Rathaus seine ursprüngliche Funktion.

Nach der Fahrt durch die Ortsmitte radelte ich bergab und Richtung Südwesten, von wo es mehrere gute Ausblicke zurück nach oben gab:

Hirschberg, von Westen

Foto 2: Hirschberg, von Westen, mit Christophorus-Kirche und Turmspitze des Alten Rathauses (unter dem eingetragenen‘x‚); 17.06.15

Auf dem Bild bestimmt der Turm der St.-Christophorus-Kirche den Ort und den Berg. Die Kirche mit demselben Namenspatron wie ich 😉   ist übrigens auch ein aus den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts stammender Nachbau eines – wesentlich- älteren Vorläuferbauwerks . Mehr dazu gibt es im „zuständigen“ Wikipedia-Artikel …

Noch weiter unten, im Tal des Bachs „(die) Bache“, hatte ich bei noch einmal hinter den Wolken hervorkommender Abendsonne hatte ich dann diese größere Ansicht des Hirschberg-Bergs:

Hirschberg, von Westen, von der Sauerlandstraße über Ferienpark Bache

Foto 3: Hirschberg, von Westen, von der Sauerlandstraße; vorne: Ferienpark Bache; 17.06.15

2 Gedanken zu “Rathaus und Kirche – alt-neu – und Hirschsymbole im Bergstädtchen

  1. Ein sehenswerter Fachwerkbau, etwas verspielt….hübsch auch mit dem Hirschkopf.
    Der ganze Ort hat eine gute Lage.
    Deine Radtour hätte mir bestimmt auch Spaß gemacht….wenn ich dort mit meinen
    nur 3-Gängen ausgekommen wäre.
    Liebe Grüße
    von der Nixe

    Antwort
    • Ja, ich denke auch, dass dir sowohl die Tour insgesamt als auch Hirschberg (allein) gefallen hätten. Der Spaß würde aber mit nur 3 Gängen am Rad wirklich getrübt 😉

      Viele Grüße,
      Christoph

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s