Februar-Winterwaldwanderung V und Schlehenblühen im Vollwinter

Heute setze ich zum einen den Bericht zur Winterwaldwanderung von Mitte Februar fort. Zum anderen zeige ich ungewöhnlich frühes Blühen in diesem Februar …

Ich starte mit einem letzten Blick vom Hochsitz auf dem Lahrberg bei Menden/Sauerland, der in die schneebedeckten Äste des dortigen Laubwalds und auf einen weiteren, kleineren und älteren Hochsitz geht:

P1030803

Foto 1: vom (neuen) Hochsitz auf dem Lahrberg bei Menden/Sauerland auf verschneite Buchen (links), Fichten und auf einen anderen Hochsitz (vorne links); 16.02.16

Wieder auf dem Boden machte ich als erstes ein Foto gen blauen Himmel:

P1030804

Foto 2: blauer Himmel über dem Lahrwald bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Während die Sonne oben für dieses strahlende Blau sorgte, ließ sie unten den Wald hell und schneefunkelnd erleuchten:

P1030807

Foto 3: Lahrwald bei Menden/Sauerland, nordöstlich des Lahrbergs; 16.02.16

 

Schon vor dem Tag meiner Waldwanderung blühte – viel früher, als ich es je erlebt habe – der Schwarzdorn (Schlehdorn) in der Ruhrniederung bei Menden-Schwitten. Vom Anfang dieser Blüte habe ich leider keine Bilder. Gestern (27.02.16) fand ich diese Schlehenhecke schon beinahe im Verblühen vor:

IMG_3847

Foto 4: blühender und zum Teil sich schon belaubender Schwarzdorn am Abtissenkamp bei Menden/Sauerland; 27.02.16

Zum Vergleich und zur jahreszeitlichen Einordnung zeige ich die neben der Schwarzdornhecke liegende Streuobstwiese, wo außer einigen Schneeglöckchen sonst noch nichts grünte oder blühte:

IMG_3846

Foto 5: Streuobstwiese neben Radweg und Hecke aus Foto 4; 27.02.16

Februar-Winterwaldwanderung IV – Hochsitz-Ausblicke

In den letzten Tagen ist es hier im Nordsauerland zwar wieder etwas winterlicher (kühler mit sogar gelegentlich ein wenig Schnee) geworden, aber vor 10 Tagen war es dennoch eindeutig „winterschöner“. Und damit kehre ich zurück zu meiner Wanderung vom 16. Februar, auf der ich zum Lahrberg bei Menden/Sauerland hinaufging:

P1030795

Foto 1: Pfad am Westhang des Lahrbergs bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Auf dem Lahrberggipfel angekommen erhöhte ich meinen Fotostandort nochmals, indem ich noch auf den dortigen Hochsitz kletterte:

P1030802

Foto 2: vom Hochsitz auf dem Lahrberg herab; 16.02.16

Viel besser wurde die Aussicht dort oben allerdings nicht, denn man „sieht den Wald vor lauter Bäumen“ kaum:

P1030801

Foto 3: vom Hochsitz aus Foto 2 nach Süden, in den Laubwald; 16.02.16

Schon abwechslungsreicher ist der Blick nach Norden, wo einige junge Rotfichten mit ihren besser als Schneefänger geeigneten Zweigen das Bild aufhübschen:

P1030800

Foto 4: vom Hochsitz auf dem Lahrberg nach Norden; 16.02.16

Februar-Winterwaldwanderung III – Schnee zwischen Boden und Unterholz

Heute zeigte sich der Winter hier im Nord-Sauerland – und auch sonst in der Nordhälfte Mitteleuropas – von seiner schäbigsten Seite: nasskalt, Dauer-(Schnee-)Regen und kein Stückchen blauer Himmel und Sonne.

Umso lieber mache ich mit dem Bericht über meine Schneewanderung von vor knapp einer Woche weiter …
Bei strahlend blauem Himmel ging es durch den verschneiten Lahrwald bei Menden/Sauerland:

P1030787

Foto 1: Pfad im Laubwald am Westhang des Lahrbergs bei Menden/Sauerland; 16. Februar 2016

An den Ästen und Zweigen des Unterholzes haftete noch viel vom Schnee des Vortags, wodurch das Sonnenlicht den an sich hier recht dichten Wald heller als üblich erleuchten konnte:

P1030789

Foto 2: verschneiter Buchenwald am Lahrberg bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Am Waldboden fand ich Stellen ohne Schnee vor, die höchstwahrscheinlich von futtersuchenden Wildtieren freigescharrt wurden und das Laub des letzten Herbstes offenlegten:

P1030790_v1

Foto 3: freigescharrtes Laub am Boden des Lahrwalds; 16.02.16

Anderswo auf dem Waldboden war die – insgesamt aber nicht sehr dicke – Schneedecke geschlossen. Sie bildete den wellig-unebenen Untergrund ab und einzelne Schneekristalle funkelten im Gegenlicht der Sonne:

P1030792_v1

Februar-Winterwaldwanderung II – der Aufstieg

Während es hier heute (Sonntag, 21.2.16) bedeckt bis regnerisch, windig und gegenüber den letzten Tagen außerordentlich mild (bis +12°C) ist, hatte ich auf meiner Waldwanderung am letzten Dienstag (16.2.16) traumhaft schönes Winterwetter mit Dauerfrost, Schnee und viel Sonne.
Ich ging über den Kamm des Westhangs des Lahrbergs bei Menden/Sauerland über einen Pfad bergauf durch den verschneiten Wald. Hier der Blick zurück (bergab):

P1030777

Foto 1: Pfad im Lahrwald bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Sonne, blauer Himmel und frischer Schnee vom Vortag hatten den Laubwald verzaubert:

P1030778

Foto 2: im Lahrwald bei Menden/Sauerland; 16. Februar 2016

Je weiter ich nach oben kam, desto eher boten sich vereinzelte Ausblicke über das Unterholz und unter den alten Buchen hindurch auf die Stadt:

P1030780

Foto 3: vom Westhang des Lahrbergs auf den Mendener Stadtteil Lahrfeld; ganz hinten der Haarstrang ; 16.02.16

Es ging  weiter über den Kammpfad durch etwas jüngeren Wald mit entsprechend noch niedrigen Bäumen:

P1030784

Foto 4: Pfad am Westhang des Lahrbergs bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Heute dürfte dieser Pfad nicht nur schneefrei, sondern völlig aufgeweicht-matschig sein.
Über meinen Gang auf dem vor 5 Tagen sehr gut begehbaren Weg geht es hier im Blog bald noch weiter …

Februar-Winterwaldwanderung – der Einstieg

Während ich im letzten Artikel nur einige ungeordnete Eindrücke und Bilder meiner Waldwanderung vom 16. Februar 2016 zeigte, gehe ich nun systematischer und chronologisch vor.

Auf dem Weg zum „Zielwald“ kam ich an einem anderen Waldrand vorbei, der tiefer liegt und noch dazu am Südhang, sodass vergleichsweise wenig Schnee da war:

Stiftstr. unter Kleine Haar

Foto 1: Stiftstr. unter dem Südrand der Kleinen Haar in Menden/Sauerland; 16.02.16

Zum Zeitpunkt von Foto 1 gab es noch letzte Wolken (s. auf dem Bild rechts unten), ansonsten aber schon strahlend blauen Himmel, wie er auch größtenteils für den Rest des Tages blieb.

Die eigentliche Wanderung startete mit einem verschneiten Waldweg, der bei milderem Wetter zu matschig gewesen wäre, durch den Frost aber sehr gut zu begehen war:

hinter Forsthaus Lahr

Foto 2: im Lahrwald hinter Forsthaus Lahr bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Mein Weg führte mich hangaufwärts mit Blick zu dem kleinen Felsrücken, auf den ich hinauf wollte:

P1030772

Foto 3: Laubwald hinter Forsthaus Lahr bei Menden/Sauerland; hinten Felsrücken aus Mendener Konglomerat; 16.02.16

Oben angekommen ging es auf einem Pfad parallel zum Hügelkamm weiter. Dort  gab es auch wieder mehr Sonne:

P1030776

Foto 4: Pfad zwischen Forsthaus Lahr, Siedlung Lahrfeld und Lahrberg bei Menden/Sauerland; 16.02.16

 

 

 

Mittfebruar-Wintertraum

Der Winter 2015/2016 ist ja – bis jetzt – nur sehr schwach ausgeprägt gewesen.
Heute, am 16. Februar 2016, hatten wir hier in Südwestfalen/Nordsauerland aber endlich mal wieder einen Wintertag, der Freude an dieser Jahreszeit machte. Nach einem nasskalten Montag mit etwas Schnee und nach mäßigen Nachtfrost gab es am heutigen Dienstag einen traumhaft sonnigen und trockenen Wintertag.

Schon im Garten lag Schnee und Eis auf den Blüten, wie hier auf Heidekraut und Stiefmütterchen:

P1030764

Foto 1: Schnee und Eis im Garten am Morgen des 16. Februar 2016

Auf einer sehr schönen Waldwanderung fand sich weiteres Grün unter frischem Schnee, wie dieser Wurmfarn im Lahrwald bei Menden/Sauerland:

P1030774

Foto 2: Wurmfarn unter Schnee im Lahrwald bei Menden/Sauerland; 16.02.16

An wenig besonnten Stellen im Wald hielt sich der Schnee ohne (erkennbaren) Schwund auch in der Mittags- und Nachmittagssone:

P1030786

Foto 3: verschneites Unterholz im Lahrwald bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Insgesamt hing es heute sehr stark von der Ausrichtung zur Sonne und zum (leichten) Wind ab, wo Bäume und Zweige tagsüber noch mit Schnee verziert waren oder nicht, wie man auf dem nächsten Bild sieht:

P1030865_v1

Foto 4: Baumwipfel mit und ohne Schnee im Wald der Großen Haar bei Menden/Sauerland; 16.02.16

Zu meinem heutigen Winterwaldausflug kommen in späteren Beiträgen noch mehr Eindrücke und Bilder …

2 x Oktoberwald 2015 – 1 x Felsen(meer)wald 1990

Ich zeige diesmal Waldbilder von 3 verschiedenen Terminen. Die ersten beiden davon liegen räumlich und zeitlich sehr dicht beieinander. Es geht los mit zwei Szenen von meinem Waldspaziergang aus Mitte Oktober 2015, der schon hier in zwei anderen Artikeln vorkam:

P1030333 1

Foto 1: Farne und Stechpalmen (Ilex) im Mendener Stadtforst Waldemei (Nordsauerland, NRW); 12. Oktober 2015

An diesem sehr sonnigen Herbsttag wurde auch unter dem noch ziemlich dichten und grünen Eichenlaubdach das Unterholz an lichten Stellen hell beleuchtet. Das sieht man besonders an den glänzenden Blättern der Stechpalmen, hier noch zusätzlich mit (altweibersommerlichen) Spinnenweben:

Foto 2: Stechpalme mit Spinnenweben und gefallenen Laubblättern im Mendener Stadtforst Waldemei; 12.10.15

Zwei Wochen später, am letzten Oktobertag, war ich noch einmal ganz in der Nähe und konnte Fotos von der inzwischen schon deutlich fortgeschritteneren Laubverfärbung machen:

P1030345 1

Foto 3: im Mendener Stadtwald Waldemei mit leuchtendem Buchenlaub zwischen/unter Fichten; 31.10.15

Auf dem nächsten Bild zeige ich die strahlend erleuchtete junge Rotbuche aus Foto 3 mitten zwischen „düsteren“ Fichten im Einzelportrait:

P1030346 1_v1

Foto 4: junge Rotbuche aus Foto 3; 31.10.15; zum Vergrößern bitte anklicken!

Das letzte Bild ist wieder eines aus meiner Analog-/Papierfoto-Zeit. Es zeigt einen ganz besonderen Rotbuchenwald, denjenigen im geologisch bedeutsamen Felsenmeer in Hemer (Nordsauerland, Märkischer Kreis, NRW):

Felsenmeer-1990-1_v1

Foto 5: Rotbuchenwald im Felsenmeer in Hemer (Nordsauerland); Hochsommer 1990; Scan vom Originalpapierfoto

Weil ich auch jüngere Fotos vom Felsenmeer habe, die irgendwann hier im JaTaBu vorkommen sollen, schreibe ich diesmal noch nicht mehr dazu.
Wer aber jetzt schon mehr darüber wissen möchte, kann schon mal im –> Wikipedia-Artikel dazu „vorarbeiten“.