Foto-Perspektivwechsel – mal Bildschnitt, mal Zeitschnitt

Heute zeige ich zwei Fotopaare, eines von vor Ostern, eines von danach – eines mit unterschiedlichen (räumlichen) Ausschnitten, eines mit kleinem zeitlichen Schnitt. Beides bewirkt jeweils einen deutlichen Perspektivwechsel.

Los geht es mit einem Landschaftsfoto vom Kar-/Ostersamstag, erst in voller Größe mit (zu) viel Vordergrund:

P1030990

Foto 1: Landschaft zwischen Menden-Ostsümmern und Iserlohn-Sümmern; 26.03.16

Eigentlich wollte ich hier den Graben vorne am Wegesrand mit in Szene setzen; das ist allerdings ziemlich misslungen. Wenn man aber durch Wegschneiden von mehr als der Hälfte des Vordergrundes ein Panoramafoto draus macht, gewinnt das Bild enorm:

P1030990_v1

Foto 2: Ausschnitt aus Foto 1

Heute, also am Tag nach Ostern, fotografierte ich die in den letzten Tagen regelmäßig auf dem nahen Hochspannungsmast (und -leitung)  abends sich sammelnden Rabenkrähen:

P1040005

Foto 3: Rabenkrähen-Abendversammlung auf Strommast; stark gezoomt; 29.03.16

Nur eine Minute später flogen die Krähenvögel auf (nicht meinetwegen …. ich war zu weit weg) und auch das Foto sieht dann gleich anders aus, nämlich lebhafter und dynamischer:

P1040007

Foto 4: eine Minute nach Foto 3

 

2 Gedanken zu “Foto-Perspektivwechsel – mal Bildschnitt, mal Zeitschnitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s