Späthochsommer-Eindrücke aus dem Lennegebirge

Ich unterbreche – mal wieder – meinen Tourenvergleich Frühsommer//Spätsommer, um aktuelle Bilder zu zeigen. Der heutige Tag war typisch für den Übergang zwischen Hochsommer und Spätsommer.

Ich habe einen spontanen Urlaubstag genommen, um die erste größere Tour mit meinem neuen – und ersten – E-Bike/Pedelec zu unternehmen 🙂

Foto 1: unterwegs im Lennegebirge zwischen Sundern und Finnentrop, Hochsauerland/Südsauerland, NRW; 23.08.17

E-Biken, das ich bis vor wenigen Monaten noch abgelehnt habe, ist für die hiesige Mittelgebirgsgegend ideal. Es erhöht die Reichweite von Touren und Berge/Steigungen verlieren ihren „Schrecken“. Dennoch bleibt die Bewegung an der frischen Luft erhalten – denn man muss auch dabei trampeln und kann entscheiden, wie stark (bzw. ob überhaupt) man sich vom Elektromotor helfen lässt.

Jedenfalls bin ich vorher nie so mühelos und schnell mit dem Fahrrad ins höhere Sauerland gekommen.

Dadurch konnte ich an diesem traumhaft schönen Sommertag solche Ausblicke genießen:

Foto 2: Blick vom Ruthenberg im Lennegebirge nach Osten; 23.08.17

Erste vorherbstliche Farben (Laub und Früchte) waren schon erkennbar.

Noch sehr sommerlich dagegen ging es auf vielen Wasserdost-Blüten zu. Der augenfälligste Besucher war ein Admiral, den ich wegen des „Windwackelns“ filmen musste:

6 Gedanken zu “Späthochsommer-Eindrücke aus dem Lennegebirge

  1. Glückwunsch zum neuen Gefährt. Vermutlich ist der Genuss der Landschaft grösser, wenn man die Steigungen nicht mit reinem Körpereinsatz erkämpfen muss?

    Antwort
    • Danke! 🙂
      Einerseits ja, denn wenn der Puls „hämmert“, man nach Luft schnappt, die Muskeln schmerzen und/oder man mit Kleiderwechsel (bergauf 1 – 2 „Schichten“ ausziehen, bergab und verschwitzt wieder anziehen) beschäftigt ist , trübt das in der Tat den (Landschafts-)Genuss, der dann erst in/nach Pausen wieder einsetzt.
      Andererseits schiebe ich das neue Rad fast nie und ich mache ich mit dem E-Bike seltener (Verschnauf-)Pausen; beides sind aber oft gute Gelegenheiten für Beobachtung und Fotos.
      Jedenfalls erleichtert und erweitert die „Halbmotorisierung“ sämtliche Radel-Anreisen zum Genuss von steigungsreichen Gegenden in erfreulichem Maß, mehr als ich es vorher gedacht hatte ….

      Antwort
      • Da findet jeder wahrscheinlich nach einigen Wochen seinen individuellem Stil, denn ich kann mir vorstellen, dass man beim entspannteren Fahren vielleicht auch mehr auf die Umgebung achten kann und so auch mal anhält, ohne dass Anstrengung der Grund wäre.,

      • Stimmt, ich bin noch in der (euphorischen) Einstiegsphase beim Pedelec-Fahren und genieße das Bergauf-„Fliegen“ ohne Unterbrechung 🙂
        Das war/ist allerdings beim „Normal“-Radeln zwischen bergauf und bergab ähnlich. Bergab rollt man oft einfach durch und vorbei. Bergauf, v. a. beim Schieben, habe ich dagegen schon viele Zufallsentdeckungen am Wegesrand gemacht und Aussichten genossen.
        Aber ich denke auch, dass sich das noch einspielen wird; außerdem mache ich weiterhin auch noch Fahrten und Touren mit dem Normalrad 😉

  2. Hallo zalp, es ist toll, wenn man bergauf nun schauen und genießen kann und der Motor für den Vortrieb sorgt. Tolle Ausfahrten – tolle Fotos! Weiter so ….

    Allzeit gute Fahrt!
    Alex

    Antwort
    • Hallo Alex,
      danke das Vorbeischauen hier und für das Lob!
      Obwohl ich vor einem Jahr noch skeptisch war, ob ich mir überhaupt ein Pedelec anschaffen soll, bin ich mittlerweile begeisterter „Elektroradler“.
      Die meisten Berichte dazu kommen hier erst noch, weil ich mit meinem Sommerrückblick aktuell etwa 2 Wochen vor meinem ersten Pedelec-Tag liege.
      Auch Dir immer gute Fahrt!
      Christoph

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s