Rückblick 2021-XIX: zwischen Grau und Gelb Mitte April

Nach Ende des Spätwinters im vergangenen Jahr kam der Frühling weiter nur zögerlich voran. Die Sonne blieb noch oft hinter – zumindest sehr interessanten – Wolken verborgen:

Foto 1: bewölkter Himmel am Abend des 11. April 2021

Am darauffolgenden Wochenende gab es schon mehr Sonne und vor allem viel mehr Blüten:

Foto 2: Osterglocken (Narzissen) zwischen Promenade-Fußweg und Hönne in Menden/Sauerland; 18.04.2021

Rückblick 2021-XVIII: Spätwinterausklang nach Ostern

Der letzte Wintereinbruch des vergangenen Jahres setzte am Ostermontag ein und lief danach ein paar Tage weiter:

Foto 1: Schnee im Garten am 06. April 2021

Tags drauf hielt sich der Schnee über den gesamten Tag und umhüllte die Frühlingsblüher im Garten:

Foto 2: Osterglocken im Schnee am 07.04.2021

Erst noch einen Tag später setzte das Tauwetter ein:

Foto: schmelzende Schneereste an der Dachrinne am 08. April 2021

Diesem Tauen und seinen Resten habe ich im letzten Jahr den Blogartikel Aprilkaltwoche 2021-III: die Schneerestplätze gewidmet.

Viel Sonne nach Regen und Sturm Ende Februar

Mein letzter Beitrag über Ereignisse aus diesem Jahr handelte von einem Tag mit Regen und Sturm. Danach folgten von Ende Februar bis aktuell (Anfang/Mitte März ’22) überwiegend sehr sonnenreiche und trockene Tage:

Foto 1: Aussicht von Gut Bertingloh beim Mendener Ortsteil Halingen über das Abbabachtal auf Sümmern (rechts; Stadt Iserlohn) und zum Gaxberg (Stadt Menden); 27. Februar (Tulpensonntag) 2022

Tiere hatten nach vielen dunklen und regnerischen Tagen wieder Sonne, aber auch noch überall Wasser zum Trinken:

Foto 2: Hausgans auf – sonst meist ziemlich trockener – Wiese bei Sümmerheide (Stadt Iserlohn, nahe Stadtgrenze Menden); 27.02.22

An Äckern in Senken hatte sich enorm viel Wasser angesammelt, das erst Tage später abgeflossen war:

Foto 3: Wasseransammlung auf Acker beim Mendener Ortsteil Hembrock; 27.02.2022

Rückblick 2021-XVII: Spätwinterlich um Ostern

Das unerwartete sonnige Frühsommerintermezzo in der Mitte der Karwoche des letzten Jahres wurde jäh beendet am Karfreitag:

Foto 1: trüber Himmel über dem oberen Lahrtal bei Menden/Sauerland; 2. April (Karfreitag) 2021

Die Pflanzenwelt setzte aber das Frühjahrsblühen unvermindert fort:

Foto 2: Rote Taubnesseln am Wegesrand beim Mendener Ortsteil Barge; 02.04.2021

Am Ostersonntag blieb das Wetter neblig-trüb. Für Aufhellung sorgten u. a. die weißen Blütenschleier der Schlehen:

Foto 3: blühende Schlehen (Schwarzdorn) beim Mendener Ortsteil Hembrock; 4. April (Ostersonntag) 2021

Einen Tag später, am zweiten Feiertag, sorgten dann Schneeflocken für das auffälligste Weiß des Tages:

Video: Schneefall im Garten am 05.04. (Ostermontag) 2021

Rückblick 2021-XVI: sommerlicher Tag Ende März

Der März als Übergangsmonat vom Winter zum Frühling endete im letzten Jahr mit einem bemerkenswerten Tag, der echtes Sommerwetter brachte mit Sonne und Wärme bis + 26°C. Auf mich wirkte das Wetter damals ziemlich unwirklich nach dem besonders winterlichen Februar. In der Mittagspause schwitzte ich und blickte in den blauen Himmel mit Hitzedunst:

Foto 1: Im Park der Wilhelmshöhe in Menden/Sauerland am 31. März 2021

Hier in Menden war noch nie ein März-Tag so warm. Das brachte auch die Frühjahrsblüher richtig in Schwung und Blüte:

Foto 2: Gänseblümchen (vorne rechts), Hain-Veilchen (Mitte) und Scharbockskraut (gelb) im Park der Wilhelmshöhe in Menden/Sauerland; 31.03.21

Anders als ich gedacht hatte, wurde dieser vorzeitige „Sommereinbruch“ kein Fingerzeig für ein heiß-trockenes Sommerhalbjahr ’21 – im Gegenteil, wie schon die nachfolgenden Tage zeigten.

Rückblick 2021-XV: vom Vorfrühling ins Frühjahr

Der Übergangstag vom Winterende/Vorfrühling in den kalendarischen Frühling gestaltete sich am Himmel trüb, aber am Boden schon sattgrün:

Foto 1: in der Feldflur bei Menden/Sauerland, Ortsteil Ostsümmern; 21. März 2021

Das Eichhörnchen im Garten wurde immer aktiver:

Foto 2: Eichhörnchen mit Feldahornfrüchten auf dem Schuppendach im Garten am 27.03.2021

Auch kurz vor Monatsende überwog trübes Wetter:

Foto 3: Aussicht vom Schwarzkopf auf den Mendener Stadtteil Lahrfeld am 28.03.2021

Wind- und Wetter-Freitag

Dieses Wochenende war – und ist noch – von einer Stafette von Sturmtiefs geprägt. Bereits den fünften Tag in Folge haben wir fast ununterbrochen frischen bis stürmischen Westwind. Vorgestern, am Freitag, war es besonders wetterwendisch. Morgens war es kalt mit Graupelschauern:

Foto 1: Graupel auf dem Schuppendach im Garten am Morgen des 18. Februar 2022

Mitten am Nachmittag überquerte uns dann das Regenband einer Kaltfront:

Foto 2: Regenschauer am 18.02.22 gegen 16:00 Uhr

Danach beruhigte sich das Wetter zunächst recht schnell und es kam sogar etwas blauer Himmel hervor:

Foto 3: leicht aufklarender Himmel am 18.02.22 gegen 16:40 Uhr

Ab dem frühen Abend wurde es dann allerdings bis tief in die Nacht hinein richtig stürmisch.

Das folgende Video ist – für „meine Blogverhältnisse“ – ziemlich lang, außerdem in der fortgeschrittenen Dämmerung gefilmt. Weil es über die Cloud eingespielt wird, kann das (erstmalige) Laden etwas dauern, und die Gesamtqualität ist nicht so toll … 18. Februar 2022, gegen 18:00 Uhr:

Im Augenblick, ca. 25 min nach Mitternacht Sonntag/Montag, ist gerade das Sturmtief Antonia mit einem Regenband hier durchgezogen. Dahinter stürmt es nun, aber zum Glück (bis jetzt) nicht so heftig wie in der vorletzten Nacht ..

Rückblick 2021-XIV: Vorfrühlingserwachen und Vor-April-Wetter Anfang-Mitte März

Die zweite Märzwoche des vergangenen Jahres war sehr wetterwendisch. Das Eichhörnchen im Garten befand sich irgendwo zwischen Winterruhe und Frühlingserwachen:

Foto 1: Eichhörnchen im Garten (Feldahorn) am 09. März 2021

Auch Frühjahrsblüher kamen immer mehr hervor:

Foto 2: Stiefmütterchen auf dem Rasen im Garten am 11.03.2021

Auf heftigen Regen …

Foto 3: Regenschauer am 13.03.2021

.. folgte öfter ziemlich schnell wieder Sonne:

Foto 4: Sonne nach dem Regenschauer aus Foto 3; 13. März 2021

Wochenende der Schneeglöckchen

Während vor einem Jahr, Mitte Februar ’21, viel Schnee lag, fehlt dieser derzeit völlig. Stattdessen zeigten sich an diesem – endlich auch mal wieder sonnigen – Wochenende die danach benannten Blumen mit den weißen Blüten:

Foto 1: Schneeglöckchen am Wegesrand bei Menden, Ortsteil Hembrock; 12. Februar 2022

An  vielen Plätzen zwischen Feldflur und Feldgehölzen hatten sich  Schneeglöckchen ausgebreitet:

Foto 2: Schneeglöckchen in einem Feldgehölz bei Menden-Hembrock am 12.02.2022

Und auch zuhause im Garten waren die Weißblüher viel stärker vertreten als noch einige Tage zuvor:

Foto 3: Schneeglöckchen im Garten am 13.02.2022

Rückblick 2021-XIII: Spätwinter-Vorfrühling Anfang März

Der März begann kalt, aber trocken und sonnig:

Foto 1: Blick vom Papenbusch-Hügel auf das Gelände der Stadtwerke in Menden/Sauerland; 02. März 2021

Während auf dem Hügel aus Foto 1 noch keine Blüten von Frühjahrsblühern zu sehen waren, gab es im Garten die ersten:

Foto 2: Osterglocken im Garten am 04.03.2021

Frost kam auch immer noch vor und hinterließ Eis, u. a. in der Vogeltränke:

Foto 3: Vogeltränke im Garten, mit daraus ausgekippter Eisscheibe; 7. März 2021