Mitte-Mai-Sonnenuntergangs-Landschaften

In diesem bisher hier im Nordsauerland eher zu kühlen und zu trockenen Mai gab es zwar nicht viel Regen (während ich dies schreibe, kommt übrigens mal etwas Nass herunter), aber immerhin genug Wolken für ansehnliche Sonnenuntergänge:

P1020540

Foto 1: Sonnenuntergang am 15. Mai 2015 bei Menden/Sauerland (Ortsteil Ostsümmern)

Neben den natürlichen (Abend-)Wolken setzt hier auch ein breiter, künstlich erzeugter Kondensstreifen Akzente, was man auch auf dem nächsten Bild gut erkennt, auf dem mehr das (Abend-)Himmelblau als das Sonnenuntergangsrot betont wird:

P1020541

Foto 2: ähnlich Foto 1, aber 1 min später, mit etwas größerem Bildausschnitt und mit anderen Belichtungseinstellungen; am Horizont der Höhenzug Haarstrang zwischen Holzwickede und Fröndenberg

Auf dem letzten Foto fehlt die Landschaft am Boden, dafür liefern abziehende Regenwolken eine „Himmels-Gebirgskulisse“ am Horizont:

P1020599

Foto 3: (beginnender) Sonnenuntergang mit Abendwolken nach Regenschauer; 19. Mai 2015

Ich wünsche allen schöne Pfingsten!

Wolkenbildwechsel nach Regen und bei Sonnenuntergang

Meist bringe ich hier im Blog ja Vergleiche mit früheren Jahren oder mit anderen Jahreszeiten, wie auch im vorigen Beitrag. Diesmal zeige  ich dagegen die Veränderung des Abendhimmels in nur einer 3/4-Stunde.

Nach einem etwa einstündigen Regenguss kam die Sonne gestern gegen 20:15 wieder hervor:

P1000746

Foto 1: nach dem Regen, am 02.08.14, um 20:15 Uhr

Nur gut 45 Minuten später wurde  die dichte einheitsgraue Bewölkung von abwechslungsreicheren „bunteren“ Wolken verdrängt und gleichzeitig wurde aus dem noch hellen und gelben Sonnenlicht das rote Licht der Abenddämmerung:

P1000747

Foto 2: (fast) gleicher Ausschnitt wie Foto 1, 48 min später (21:03 Uhr)

Sehr schön sieht man im Vergleich beider Fotos auch, wie rasch die Sonne „gewandert“/gesunken ist; auf Foto 1 stand sie noch oben links und über dem obersten Kabel der Stromtrasse, auf Foto 2 schon unten rechts, in Höhe des untersten Kabels …