Mitte-Mai-Sonnenuntergangs-Landschaften

In diesem bisher hier im Nordsauerland eher zu kühlen und zu trockenen Mai gab es zwar nicht viel Regen (während ich dies schreibe, kommt übrigens mal etwas Nass herunter), aber immerhin genug Wolken für ansehnliche Sonnenuntergänge:

P1020540

Foto 1: Sonnenuntergang am 15. Mai 2015 bei Menden/Sauerland (Ortsteil Ostsümmern)

Neben den natürlichen (Abend-)Wolken setzt hier auch ein breiter, künstlich erzeugter Kondensstreifen Akzente, was man auch auf dem nächsten Bild gut erkennt, auf dem mehr das (Abend-)Himmelblau als das Sonnenuntergangsrot betont wird:

P1020541

Foto 2: ähnlich Foto 1, aber 1 min später, mit etwas größerem Bildausschnitt und mit anderen Belichtungseinstellungen; am Horizont der Höhenzug Haarstrang zwischen Holzwickede und Fröndenberg

Auf dem letzten Foto fehlt die Landschaft am Boden, dafür liefern abziehende Regenwolken eine „Himmels-Gebirgskulisse“ am Horizont:

P1020599

Foto 3: (beginnender) Sonnenuntergang mit Abendwolken nach Regenschauer; 19. Mai 2015

Ich wünsche allen schöne Pfingsten!

Bunte Wolkenschichten im März-Sonnenuntergang

Anfang bis Mitte März befinden wir uns immer noch – wenn auch nicht mehr lange – im astronomischen Winter, d. h. die Nächte oder die dunklen Tagesphasen sind länger als die (lichten) Tage oder die hellen Tagesphasen.

Kurz vor der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche (21. März) erscheinen Sonnenuntergänge besonders eindrucksvoll mit viel Farbenspiel, vor allem wenn auch verschiedenartige Wolkenschichten da sind, wie am letzten Sonntag:

P1010859

Foto 1: Sonnenuntergang am 8. März 2015, 18:33 Uhr

Knapp eine 3/4-Stunde später waren die Gelb-Rot-Violett-Töne am Himmel schon weitgehend dem Spät-Abend-Blau gewichen und erste Sterne und Planeten wurden sichtbar:

P1010860

Foto 2: wie Foto 1, aber um 19:16 Uhr; mit Abend“stern“ Venus ( fast ganz links oben)

 

Waldrand-Sommerabend

Am heutigen heißen und sonnigen Samstag hatten wir hier im Nord-Sauerland vor ca. 2 Stunden +34°C im Schatten, jetzt ist es nur 1° kühler.  Für mich mit meiner Wohlfühltemperatur zwischen -5°C (das meine ich ernst; mit richtiger Kleidung stimmt das natürlich nur 😉   ) und ca. +25°C ist das zu warm – und zu UV-lastig -, um den Nachmittag draußen zu verbringen.

Umso schöner und angenehmer war dagegen eine kleine Radtour durch Wald und Feld gestern Abend in der späten Dämmerung. Gegen den dämmerblauen Himmel zeichneten sich die Baumkronenumrisse gut ab:

P1000682

Baumkronen (u. a. Lärchen) unterm Abendhimmel; im Stadtforst Waldemei bei Menden/Sauerland; 18.07.14, ca. 22:00 Uhr

Beim Blick aus dem Wald hinunter auf die Stadt mischt sich das natürliche Dämmerlicht mit dem künstlichen Licht einzelner auf dem nächsten Foto zu erkennender Straßen- und Hausbeleuchtungsquellen:

P1000684

Blick vom Hembrocker Berg bei Menden/Sauerland auf den Mendener Ortsteil Platte Heide und die Stadt Fröndenberg (hinten); 18.07.14, ca. 22.10 Uhr

Am stimmungsvollsten ist aber immer noch das reine Rot-Orange-Rosa des Sonnenuntergangs mit seinem Übergängen zum Abendhimmel-Blau:

P1000690_v1

Die langen milden Abende finde ich das Beste am Sommer, weniger die pralle Mittagssonne und -hitze ….