Wegerunden zum Aussichtsbaum

Manchmal ist es verblüffend schwierig (fast schon blamabel), ein eigentlich gut sichtbares Ziel im Gelände zu erreichen.
An Ostern wollten wir zu diesem weithin sichtbaren Einzelbaum in der Halinger Heide bei Menden/Sauerland:

Halinger Heide

Vor vielen Jahren führten da auch schon mal echte und  gut begehbare Pfade hin …Dieses Jahr war der Baum rings umgeben von mittelhohem Getreide mit einigen Treckerspuren. Irgendwie „trafen“ wir zuerst immer die falschen Spurwege und umkreisten das Ziel nur:

Halinger Heide

einzelne Linde in der Halinger Heide und „Wolkenschwan“ am Himmel; Ostern 2014

Irgendwann waren wir dann aber auf dem richtigen Weg zum Lindenbaum:

Halinger Heide

ich ausnahmsweise mal vor statt hinter einer Digicam … ;-) Ostern 2014

… und konnten den Rundum-Blick von diesem – für Sauerländer Verhältnisse übrigens gar nicht mal so  hohen – Aussichtspunkt genießen:

Halinger Heide

Menden/Sauerland, Halinger Heide, mit Blick von „unter der Linde“ ins Abbabachtal; Ostern 2014

Wintersonntagnachmittag an Landschaftsgrenze

Wir hatten hier am Nordrand des Sauerlandes gestern (12.01.14) schon den zweiten sonnigen Sonntag hintereinander. 🙂

Ruhr bei Menden/Sauerland-Dahlhausen

Ruhr bei Menden/Sauerland-Dahlhausen; 12.01.2014

Es war zwar spürbar kälter als eine Woche zuvor und es hatte Nachtfrost gegeben, aber tagsüber überwog wieder ein eher frühlingshafter Eindruck. Es bot sich ein fast blauer Himmel auf dem Weg aus dem Ruhrtal auf den Höhenzug des Haarstrangs:

Weg zum Haarstrang bei Fröndenberg-Dellwig

Weg zum Haarstrang bei Fröndenberg-Dellwig; 12.01.2013

Der Ort meiner Fotos liegt in mehrfacher Hinsicht in einem Grenzgebiet, nämlich zum einen zwischen dem Verdichtungsraum des Ruhrgebiets und der Naturregion Sauerland, zum anderen zwischen dem (nördlichen) Mittelgebirge und dem Tiefland. Jenseits (nördlich) des auf dem vorigen Foto zu sehenden Kamms des Haarstrangs endet das Bergland und in geradliniger Verlängerung dieser Sichtachse bleibt es bis zur Nordsee flach bis höchstens hügelig. (Weiter nordöstlich gibt es allerdings noch weitere Mittelgebirge).
Hier ist der Blick vom Haarstrang-Kamm nach Norden:

auf dem Haarstrang zwischen Altendorf und Billmerich

Blick vom Haarstrang zwischen Fröndenberg-Altendorf und Unna-Billmerich nach Norden;  hinten links am Horizont eine alte Bergbau-Halde; 12.01.14

Vorn auf dem vorigen Bild ist alles noch landwirtschaftlich geprägt, weiter hinten und unten liegt der Ostrand des Ruhrgebiets.
Von fast der gleichen Stelle hat man in der Gegenrichtung – nach Süden – die Sicht auf das bergige Sauerland:

vom Haarstrang bei Altendorf auf das nordwestliche Sauerland

vom Haarstrang bei Fröndenberg-Altendorf auf das nordwestliche Sauerland zwischen Iserlohn und Menden; 12.01.2014

Das Wetter wurde zum späten Nachmittag diesiger – und im Vordergrund blühte mitten im Hochwinter der Raps …

Noch etwas später bot sich ein schöner Sonnenuntergang zwischen den Bäumen, die übrigens zu einem Abschnitt der Deutschen Alleenstraße gehören:

Sonnenuntergang oberhalb von Altendorf

Abschnitt der Deutschen Alleenstraße oberhalb von Fröndenberg-Altendorf (Kreis Unna); 12.01.2014