Ruhrgebietsrand-Kanal 2015 vs. Elbe-Seiten-Kanal 1989

Nach 3 Zeiten/3 Orten im letzten Beitrag kehre ich nun zurück zum Doppelbericht über den Touren Oktober 2015 und September 1989.

Beim Radeln in herrlichstem Golden-Oktober-Wetter im letzten Jahr hatte ich den Datteln-Hamm-Kanal erst erreicht, dann überquert und es ging nördlich davon weiter:

P1030295

Foto 1: am Datteln-Hamm-Kanal in Lünen (Kreis Unna/NRW), Nordseite, Richtung Osten, neben einer  Schrebergartenkolonie (links); 11. Oktober 2015

Ca. 1 km weiter kann man auf die stählerne Uferbefestigung der künstlichen Wasserstraße und auf den Lünener Stadtteil Beckinghausen blicken:

über den Datteln-Hamm-Kanal auf Beckinghausen

Foto 2: über den Datteln-Hamm-Kanal nach Süden auf Lünen-Beckinghausen, 11.10.15

Auch an jenem Sonntagnachmittag waren Güter-Binnenschiffe unterwegs, hier ein nach der fränkischen Stadt Fürth benanntes und in Duisburg-Ruhrort beheimatetes Schiff auf dem Weg Richtung Hamm:

P1030298 1

Foto 3: Datteln-Hamm-Kanal zwischen Lünen und Werne (Kreis Unna), Richtung Osten, mit Frachtschiff; 11.10.15

Hinten rechts (südöstlich) ist schon eine Erhebung zu sehen, die noch eine Rolle spielen wird im weiteren Bericht …

Aber diesmal ende ich wieder mit einem Bild von 26 Jahren vorher, das ebenfalls einen Kanal zeigt, nämlich den Elbe-Seiten-Kanal irgendwo im Kreis Gifhorn (Ost-Niedersachsen):

Elbe-Seiten-Kanal 1988

Foto 4: Elbe-Seiten-Kanal; Anfang September 1989; abfotografiert vom Original-Papierfoto