Frühlingsanfangsgrünen und -blühen 2019

Ziemlich pünktlich mit dem kalendarischen (astronomischen) Frühlingsanfang 2019 begann auch das große Ergrünen und Erblühen in der Natur.

Neben Früchten und Blättern aus dem Vorjahr erscheinen Blüten- und Blattknospen:

Foto 1: Gehölzrand mit Gewöhnlichem Schneeball, der noch Beeren aus dem Vorjahr trägt, aber auch schon erstes frisches Grün treibt; vorne rechts Brombeerzweige mit „Altlaub“; Menden/Sauerland (Stadtteil Lahrfeld) am 24. März 2019

Auch am Boden treiben überall die Blüten der Frühblüher (und weiteres Grün) aus:

Foto 2: blühender Huflattich am Papenbusch-Hügel in Menden/Sauerland; 30.03.2019

Ganz nah am Standort von Foto 2 waren auch Blüten in Blickrichtung Himmel anzutreffen, diesmal ganz in Weiß:

Foto 3: blühende Wildkirsche (Vogel-Kirsche) in Menden/Sauerland, Stadtteil Papenbusch; 30.03.2019

Bei passendem Sonnenlicht leuchten nicht nur die farbigen Blüten, sondern auch frisch ausgetriebene und noch sehr kleine Blätter:

Foto 4: Haselstrauch mit frischem Blattaustrieb im Abendlicht; Mendener Stadtforst Waldemei am 1. April 2019

Zum Schluss geht es wieder auf den Boden, in die Krautschicht:

Foto 5: Gewöhnliches Lungenkraut am Waldrand bei Menden/Sauerland, Stadtteil Lahrfeld, am 7.04.2019

Jahreszeitenrückblick 2018: Schneeumkehr – im Fluss – herbstbunt

Der letzte Beitrag in meiner  Rückblende auf 2018 endete mit Schnee im Märzwinter. Meine nächsten Fotos aus dem März ’18 gehörten schon zum Frühling und ich habe einige davon am Anfang des Rückblicks gezeigt.

Deswegen geht es hier heute mit dem Vollfrühling los, aber dennoch in gewisser Weise mit Schnee 😉

Foto 1: Schneeball-Strauch (Gewöhnlicher Schneeball) in voller Blüte im Mendener Stadtwald „Waldemei“; 15. Mai 2018

Im heißen und trockenen Sommer erinnerte dann überhaupt nichts an Winter und Schnee. Flüsse hatten historisch niedrige Wasserstände, Grasflächen am Ufer waren streckenweise braun-vertrocknet. Fotos mitten im Fluss stehend zu machen war kein Problem:

Foto 2: Hönne nahe der Mündung in die Ruhr, zwischen Menden/Sauerland und Fröndenberg, NRW; 26. August 2018

Nach einem leicht trüben und feuchten Start des Novembers setzte sich an vielen Herbsttagen der letztjährige“ Dauer-Sommer“ noch einmal durch:

Foto 3: unterschiedlich fortgeschrittene Laubverfärbung in der südlichen „Waldemei“ zwischen Menden und Hemer (nordwestlicher Märkischer Kreis, Nord-Sauerland): Birken links und Eichen Mitte-rechts; 3. November 2018

Auch in (und ab) diesem Beitrag soll der Winter im Rückblick nicht fehlen, aber diesmal kommt er eben erst zum Schluss – und sogar mit etwas Schnee:

Foto 4: Nass-Schnee im Garten am 16. Dezember 2018, später Vormittag