Jahresrückschau 2020-XV: durchwachsenes viertes Mai-Wochenend

Das vierte (d. h. vorletzte) Wochenende im letzten Mai (2020) erwies sich als kühl und leicht wechselhaft, was schon das Wolkenbild  mit Grau, Weiß, Blau und Schwarz widerspiegelte:

P1090224

Foto 1: Wolkenhimmel über Menden/Sauerland am Abend des 23. Mai 2020

 

Die Pflanzenwelt entwickelte sich trotzdem – oder deswegen – weiterhin gut, ob in der Landschaft oder im Garten:

P1090231_v1

Foto 2: Clematis, Stiefmütterchen, Hainbuche u. a. im Garten am 24.05.20, früher Nachmittag

Später an jenem Sonntag gab es noch Regen, der auch vom Dach eine Fracht aus frühlingstypischen Pflanzenteilen spülte:

Video 1: Regentonne im Garten am 24.05.2020, abends

überdurchschnittliche Blütenpracht Frühjahr 2014

Nach meinem Eindruck sind in diesem Frühjahr viele Blütenpflanzen nicht nur deutlich früher dran, sondern sie blühen auch intensiver. Es gibt mehr Blüten pro Baum bzw. Blume und die einzelnen Blüten sind größer.

Die Blüten dieser Clematis im Garten sind etwa doppelt (!) so groß wie im letzten Jahr:

Garten-Clematis; Ende April 2014

Garten-Clematis; Ende April 2014

Dieser (Zier-)Schneeball-Strauch hat in diesem Frühjahr sehr viel dichtere Blütendolden als in den letzten Jahren:

P1000284

Blütendolde eines Schneeballstrauchs; Anfang Mai 2014

Dieses noch ziemliche junge Goldregen-Bäumchen bietet dieses Jahr besonders viele und intensiv leuchtende Blüten:

P1000282

Blüten eines Goldregen-Bäumchens; Anfang Mai 2014