Tourenvergleich Niederrhein – Hochsauerland, Nr. 8: Kanalmann-Plastik vs. Stauden vor Landschaft

Heute am Abend hat es hier im Nordsauerland den ersten Regen seit 12 Tagen gegeben …

Keinen Regen hatte ich während der beiden Touren, deren chronologischen Vergleich ich in diesem Beitrag fortsetze.
Beim ersten Bild, das in Neuss (Niederrhein) am 2. November 2015 entstanden ist, zeige ich das versprochene Detail aus dem letzten Beitrag, nämlich das Denkmal für Kanalarbeiter:

img_3586

Foto 1: Kanalarbeiter-Denkmal (-plastik) in Neuss/Niederrhein; 02.11.2015

Zur fast gleichen Tageszeit auf meiner Wanderung durch den Wald um den Winterberger Ortsteil Züschen im Hochsauerland machte ich ebenfalls ein Foto nach unten, aber auf blühende Stauden im Vordergrund und vom Berg ins Tal:

img_3923

Foto 2: Blick vom Hackelberg über das Nuhnetal auf Winterberg-Züschen; Anfang Juli 2016

Tourenvergleich Niederrhein – Hochsauerland, Teil 7: herbstbunt in der Stadt vs. sommergrüntrüb in den Waldbergen

Während der Spätsommer im Frühherbst 2016 nach wie vor nicht ans Aufhören zu denken scheint, mache ich weiter mit meinem vergleichenden Rückblick auf zwei Touren aus dem ebenfalls spätsommerlich wirkenden Novemberanfang 2015 und dem Mittsommer 2016.

Immer noch vor Mittag kam ich in Neuss/Niederrhein an eine fassadenmalerei- und herbstlaubbunte Ecke mit viel Farbe bei viel Sonnenschein:

img_3585

Foto 1: Neuss (Niederrhein), Promenadenstr./Neustr.; 2. November 2015

Mehr zu einem bestimmten (und auffälligen) Detail aus Foto 1 gibt es im nächsten Beitrag …

Nun aber zum Vergleichsbild von meiner Hochsauerland-Wanderung aus Juli 2016, auch gegen Mittag, wo es weniger sonnig und bunt war als in der (herbstlichen) Stadt, dafür aber sattgrün und mit schöner Aussicht:

vom Hackelberg nach Nordwesten

Foto 2: vom Hackelberg bei Winterberg-Züschen (Hochsauerland) nach Nordwesten; Anfang Juli 2016