Jahres-Zeiten-Rückblick 2019 – XI: Blütensprünge Mitte Mai

Es ist lange her, dass ich zwei Blogbeiträge so kurz hintereinander geschafft habe 😉

Aber es soll mit meinem Rückblick auf das (coronafreie) letzte Jahr auch möglichst vorangehen, so wie es im letzten Mai mit den Vollfrühlingsblühern so richtig losging:

Foto 1: Gamander-Ehrenpreis (blau) und Sternmiere (weiß) an einem Waldrand bei Menden/Sauerland am 12. Mai 2019

Nicht nur in der „freien“ Natur, sondern auch auf den bestellen Feldern startete die Blütenpracht durch:

Foto 2: blühender Raps beim Mendener Ortsteil Dahlsen; 12.05.2019

Auch im Garten tat sich viel; u. a. waren die Blüten (und auch die Blätter) des Kleinen Immergrüns im letzten Jahr auffällig groß:

Foto 3: Kleines Immergrün mit lila Blüten im Garten; 15.05.2019

Mitte Mai war im vergangenen Jahr die große Trockenheit noch nicht da, sodass die Pflanzenwelt noch recht üppig war.

Auch mit Trockenheit gut zurecht gekommen wäre aber der Besenginster mit seinen gelben Blüten:

Foto 4: blühender Besenginster im Mendener Stadtforst Waldemei; 19.05.2019

Als musikalische Untermalung finde ich „Don’t stop believin'“ von der kalifornischen Band Journey vom 1981er Album „Escape“ (für mich eines der besten Alben der Rockgeschichte überhaupt!) passend, weil es wie der Frühling Optimismus ausdrückt, den wir ja auch für die Covid-Krise gebrauchen können (und ich für den weiteren Fortschritt des Jahresrückblicks ..):

 

Zu diesem Stück gibt es auch sehr gute Analysen von Musikexperten:

…. und diesmal die auffälligeren Blüher

Im letzten Beitrag habe ich ja eher unauffälige Blüten mit nur einer Farbe bzw. Farbkombination gebracht.

Dieses Mal sollen Frühblüher mit etwas stärker ins Auge fallenden Blüten und in einer etwas bunteren Mischung zu sehen sein.

Fangen wir an mit einem Baum, nämlich einer in diesem Jahr früher als üblich im Rosarausch leuchtenden (Japanischen) Zierkirsche:

P1000141

Japanische Zierkirsche an der Bismarckstr. in Menden/Sauerland am 06. April 2014

Ebenfalls ziemlich früh dran und mit deutlich größeren Blüten als sonst präsentiert sich das (Kleine) Immergrün:

P1000173

Kleines Immergrün mit vollen Blüten im Vorgarten; 06. April 2014

Und selbst in Asphalt- und Betonritzen sprießt und blüht es – wie hier der Löwenzahn an einem Bürgersteig-Randstein:

P1000176

Löwenzahn am Straßenrad und dahinter (ohne Blüten) Mahonie ; 6. April 2014

 

Der diesjährige „voreilige“ Frühling bekam heute übrigens einen richtigen Dämpfer: mit einem Temperatursturz um mehr als 12 °C gegenüber gestern wurde es empfindlich kalt und echt aprilhaft mit – zumindest hier im Nordsauerland – so einigen heftigen Regenschauern …

regennasse Fensterscheibe vor Sonnenuntergang

Sonnenuntergang nach Regenschauer am 8. April 2014