Jahrestageszeitenstimmungsbild 4: Lärchengold zwischen Grün im November 2003

Diesmal ist in meiner „Klassik“-Einzelbild-Serie ein Foto aus Anfang November 2003 an der Reihe, als goldenes Oktoberwetter herrschte. Statt herbstbuntes Laub zeigt es das leuchtend (gold-)gelbe Nadelkleid einer Lärche, also der einzigen heimischen Koniferen-Art mit echtem „Herbstverhalten“:

Krankenhauspark Menden mit u. a. Lärche (links) und Kiefer rechts; 6. November 2003

Rückblende und Blick in die Gegen-Jahreszeit: Nikolaus – Pfingsten – zweiter Advent

Ich habe schon länger keine „einfache“ Rückblende und keinen Blick in die „Gegen-Jahreszeit “ mehr hier im Blog gebracht. Dafür gibt es hier nun beides zugleich … und zusätzlich was Aktuelles von heute.

Am Nikolaustag vor einem Jahr (6.12.2013) sah es in der oberen Hauptstraße in meiner Heimatstadt Menden/Sauerland nur mäßig vorweihnachtlich aus, auch das Wetter war „langweilig-durchwachsen“:

obere Haupstr. /Brandstr.

Foto 1: Menden/Sauerland, obere Hauptstraße, Ecke Brandstr. (rechts), Nikolaustag (6.12.)2013

Als Kontrast dazu zeige ich ein Foto aus der Gegen-Jahreszeit, am 6. Juni 2014, das war Freitag vor Pfingsten, wenn in Menden die große Kirmes läuft. Auf Foto 2  sehen wir fast die gleiche Stelle wie auf Foto 1, etwas weiter vorn und nach links verschwenkt, mit sommerlich gekleideten Leuten und einem schon aufgebauten Kinderkarussell der Pfingstkirmes:

Foto 2: ähnliche Stelle wie auf Foto 1 (vgl. das Eckhaus rechts); 6. Juni 2014

Heute, am 2. Advent 2014, begann der Tag heiter, wenn auch kühl – aber keineswegs kalt – und leicht windig, wie hier an der Kirschenallee bei Hemer (nördlicher Märkischer Kreis, Nordsauerland):

P1010425

Foto 3: mittlere Kirschenallee bei Hemer-Becke (Märkischer Kreis, Nord-Sauerland) nahe der Edelburg; 7. Dezember 2014

Nur wenige Stunden später am Nachmittag zog sich der Himmel hochnebelartig zu, es blieb aber zunächst trocken. Für etwas Farbe sorgten wieder mal leuchtende Lärchen-Nadeln:

P1010492

Foto 4: Wald-Schonung zwischen Brandholz bei Hemer und Stadtforst Waldemei bei Menden/Sauerland; mit Kiefern (z. B. vorne links), Fichten und gelb leuchtenden Lärchen; 7. Dezember 2014

Die verschiedenen Nadelbäume in Weihnachtsbaumgröße (obwohl das hier keine „Weihnachtsbaumplantage“ ist!) gebenFoto 4 einen gewissen adventlichen Gesamteindruck, mit dem ich diesen Beitrag am Ende des zweiten Adventssonntags 2014 schließen möchte.

Herbst-Advent-Übergang

Rechtzeitig zum Beginn der Adventszeit 2014 stellte sich nach einem bis dahin unterm Strich ungewöhnlich milden und sonnigen November eine für den Übergang vom Spätherbst zum Frühwinter eher typische Witterung und Gesamt-Stimmung ein. Am letzten Novembersamstag und Tag vor dem 1. Advent gab es nach frostiger Nacht einen zwar heiteren und trockenen, aber auch kalten Tag mit teils ganztägig sich haltendem Raureif hier im Sauerland.
Auf den Höhen des Lennegebirges gab es eine „Winter-Erwartungs-Atmosphäre“ mit tief stehender Sonne und diesig-neblig verhangenen Bergen mit kaum noch (buntem) Laub:

P1010402_v1

Blick von der Aussichtsplattform auf dem Schomberg beim Sunderner Ortsteil Wildewiese über das Lennetal und die umgebenden Berge und Nebentäler (mittleres Sauerland); Ende November 2014

Auf dem obigen Foto sieht man auch erste Vorbereitungen für den Wintersport, nämlich aufgestellte Pistenbegrenzungen.

Und die Natur scheint sich auf Advent und Weihnachten vorzubereiten. Das kam mir jedenfalls in den Sinn, als ich diese beiden Bäume im Wald sah; ein Apfelbaum, dessen noch immer an den Zweigen hängende rote Äpfel wie Weihnachtsschmuck aussehen und der Wipfel der Lärche daneben leuchtet wie mit Weihnachtskerzen:

P1010378_v1

Apfelbaum (links) und Lärche im Mendener Stadtforst Waldemei (Nordsauerland); Ende November 2014