Osterleuchten zwischen Feuer und Strom, Himmel und Erde

Am Ostersonntag vor 4 Jahren (am 24. April 2011), also dem letzten Ostern vor dem Start meines Blogs, sichtete ich das Leuchten eines Osterfeuers genau in der Blickachse einer Hochspannungsleitung:

mit Osterfeuer in Sümmern

Foto 1: Osterfeuer bei Bixterheide, „unter“ Stromtrasse im Abbabachtal zwischen Menden-Ostsümmern und Iserlohn-Sümmern; Ostern 2011

In diesem Jahr habe ich feuerfarbenes Leuchten zwischen den Kabeln derselben Stromtrasse aufgenommen, allerdings  zum einen ein paar km weiter östlich und zum anderen am Himmel und von der Sonne stammend:

P1010968

Foto 2: Sonnenuntergang bei Menden/Sauerland; Ostersonntag 2015

Das Sonnenfeuer ist da doch wesentlich kraftvoller, was die Wirkung am Himmel und über der Landschaft angeht 😉

Erst als die Sonne etwas tiefer gesunken war, konnte man zumindest Rauchspuren eines aktuellen Osterfeuers am Himmel erkennen:

P1010969

Foto 3: ähnlich Foto 2, etwas später und mit Osterfeuer-Rauch vor den Wolken

 

Ostern 2015 fiel hier im Nordsauerland ziemlich kalt und (nord)windig aus, aber wenigstens trocken und überwiegend heiter. Dagegen war Ostern im letzten Jahr geradezu frühsommerlich und es gab damals einen „Wolkenschwan“ statt „Himmelsfeuer“ zu sehen …