Radelbilder aus dem späten Sonnen-Sommer

Der Sommer 2021 war ja eigentlich „normal / wie früher“, also unterm Strich nasser und kühler als in den letzten ca. 20 Jahren. Sonne und Hitze waren eher selten in diesem Jahr. Ganz zum Schluss, drehte der sonnige Sommer aber noch mal auf.

Ich hatte genau dann ein paar Tage frei und Kurzurlaub gemacht. Wanderungen und vor allem Radtouren standen auf dem Plan.

Zunächst ging es nach Norden über den Haarstrang ins Flachland, wie hier zwischen Werl und Welver:

Foto 1: Radweg am Mühlenbach zwischen Werl und Welver, westlicher Kreis Soest, NRW; 02. September 2021

Nach dem Wochenende war ich im Südosten Westfalens, des Sauerlands und des Rothaargebirges:

Foto 2: Waldweg zwischen Wallershöhe, Moselkopf und Ziegenhelle; Rothaargebirge, Wittgensteiner Land, Kreis Siegen-Wittgenstein, NRW; 08.09.21

Einen Tag später ging es bei – zumindest vormittags – strahlend blauem Himmel wieder auf Heimfahrt:

Foto 3: auf der Fahrt vom Winterberger Ortsteil Züschen über den Ex-Bahntrassenradweg nach Winterberg (Mitte/Bhf.), Rothaargebirge, südöstlicher Hochsauerlandkreis, NRW; 09.09.21

Im Juli zwischen Berg und Tal im Hochsauerland

Zurück von einen verlängerten Wochenende im südöstlichen Teil des Hochsauerlands zeige ich erste Bilder dieser kombinierten Bahn-/Rad-/Bus- und Wandertour.

Meine Unterkunft war im landschaftlich sehr reizvoll gelegenen Dorf Züschen bei Winterberg (Westf.) und ich hatte von meinem Balkon aus diesen schönen Ausblick auf die Kirche und ihre Umgebung:

IMG_3904

Foto 1: Züschen bei Winterberg, Blick von Südosten auf die Kirche, morgens; Juli 2016

Ich machte Wanderungen über die zahlreichen Höhenwege mit vielen Fernsichten …

IMG_3922

Foto: Täler, Berge und Wald zwischen Züschen und Winterberg (Mitte) im Rothaargebirge im Hochsauerland; Juli 2016

… und radelte durch Täler, über einige Höhenwege und Bahntrassenradwege:

IMG_4013

Foto 3: Radtour auf dem Bahntrassenradweg zwischen Züschen und Winterberg (Mitte); Richtung Norden, bergauf; Juli 2016

In künftigen Beiträgen soll es noch mehr zu diesen Touren durchs – von mir zuhause aus betrachtet – entgegengesetzten Ende des Sauerlandes geben …