Frostsonnenerstadventsmorgen 2020

Der erste Advent dieses weihnachtsmarktlosen Jahres brachte einen ersten vollen Frosttag dieses Winters … und sehr viel Sonne.

Der Nachtfrost bewirkte auch einen starken Laubfall einiger Sträucher im Garten:

Foto 1: Laubfall im Garten, u. a. Zaubernuss, in der Spätvormittagssonne; 29. November (1. Advent) 2020

Der Rasen – an der gezeigten Stelle überwiegend aus Moos bestehend  – war fast ganztätig von Raureif überzogen:

Foto 2: leichter Raureif auf dem (Moos-)Rasen in Nahaufnahme; 1. Advent, 29.11.2020

Vormittags durchgängig und nachmittags überwiegend schien die Sonne hier im Nordsauerland von einem wolkenlosen blauen Himmel:

Foto 3: Feldahorn im Garten, mit wenig Restlaub und unter blauem Himmel; 1. Advent, 29.11.2020, später Vormittag

Jahreszeitenrückblick 2018: Saison- bzw. Jahresende/n – I

Am Ende eines hier schneereichen Vollwintertages im Januar 2019 komme ich in meinem Jahres(zeiten)rückblick auf das letzte Jahr immer näher an die Enden der Jahreszeiten bzw. des gesamten Jahres 2018. Und Schnee kommt in dieser Rückblende nicht vor …

Am vorletzten Frühlingssonntag ’18 war ich recht spät abends noch auf Radtour im südwestlichen Gebiet unserer Nachbarstadt Iserlohn unterwegs. Nahe dem Ortsteil Obergrüne stieß ich auf einen Gebüschsaum mit bühenden Stauden und zahlreichen Insekten:

Foto 1: Hummel (oder Wildbiene?) auf Blüten von Süßem Tragant (Bärenschote); bei Iserlohn-Obergrüne, nordwestliches Sauerland; 10. Juni 2018, abends

Im Spätsommer, Mitte September ’18, war ich bei viel Sonne und Hitze auf einer anderen Radtour unterwegs, diesmal im Saarland:

Foto 2: Gehölzstreifen bei Taben-Rodt im nordwestlichen Saarland, mit Federwolken darüber; 11. September 2018

Gut 2 Monate später im November gab es tagsüber immer noch ein wenig vom „Dauersommer-Feeling“ des letzten Jahres, aber die Nächte deuteten mit Frost schon auf den nahenden Winter hin:

Foto 3: nach dem ersten (Nacht-)Frost der Saison ’18/’19 mit Raureif im Garten; 17. November 2018, vormittags

An Heiligabend ’18 tagsüber war es noch heiter und mild, bevor das anschließende Weihnachts-Schmuddelwetter einsetzte:

 

Foto 1: winterkahler Feldahorn im Garten in Menden/Sauerland, 24.12. (Heiligabend) 2018, mittags

Kurzvorweihnachtsbilderallerlei

Für dieses Jahr Weihnachten ist – mal wieder – mildes Schmuddelwetter vorhergesagt.
In diesem Advent zumindest gab es  einige Tage mit Frost, Sonne, blauem Himmel und Regenbogen.

Es geht los mit sonnenlichtfunkelnden Eiskristallen aus Raureif auf dem Rasen, den es am Nikolaustag gab:

p1040675

Foto 1: Raureif auf dem Rasen am 6. Dezember 2016

Durchs sternbehängte Fenster gab es mal Wolken mit Regenbogen zu sehen …

p1040689_v1

Foto 2: am 17. Dezember 2016, nachmittags; mit Regenbogen links oberhalb des Sterns

…. mal  strahlend blauen Himmel:

p1040697

Foto 3: am 20. Dezember 2016 mittags

Am selben Tag, einem der kürzesten des Jahres, nachmittags war es im Mendener Stadtforst Waldemei sonnig-frostig mit jahreszeittypischen Farben sowie Spielen aus Licht, Gegenlicht und Schatten:

Waldemei, am unteren Hemerschen Weg, Westseite

Foto 4: im Mendener Stadtforst Waldemei, nördliches Sauerland; 20. Dezember 2016, nachmittags

***Ich wünsche allen frohe Weihnachten!***