Viertourenvierzeiten 6: 3 x Landschaft, 1 x Stadt

Es geht weiter mit meinem jahreszeiten- und ortsvergleichenden Tourenquartett.

Wir beginnen wieder im sonnigen und milden Novemberanfang 2015, als ich nach Mittag von Neuss  nach Süden aufs Land radelte und u. a. durch diese typisch niederrheinische Wiesen-/Kleingehölzlandschaft kam:

IMG_3592

Foto 1: südlich von Neuss (südlicher Niederrhein/NRW); 2. November 2015

Ganz anders natürlich fällt das Bild von Mitte Januar im hochsauerländischen Lennegebirge aus, wo ich vom Aussichtsturm auf dem Schomberg beim kleinen Wintersportort Sundern-Wildwiese ins verschneite Lennetal blickte, über dem ein wilder Mix aus Wolken, Nebel und kleinen Stücken blauen Himmels lag:

P1030588

Foto 2: Blick vom Schomberg bei Wildewiese (Ortsteil von Sundern/Sauerland) nach Südwesten ins Lennetal; 17. Januar 2016

Es folgen zwei weitere Ausblicke von Türmen.
Der erste ging im launischen Ende-April-Wetter vom Fernsehturm Dortmund (Florianturm) nach Westen, d. h. Richtung Ruhrgebietszentrum, auf einige der Dortmunder Großveranstaltungsorte:

P1040104_v2

Foto 3: vom Dortmunder Florianturm nach Westen; 28. April 2016

Westentlich ungetrübtere Sicht bei deutlich frühlingshafterem Wetter hatte ich dann Anfang Mai vom Möhnesee-Aussichtsturm Richtung Norden, d. h. über den Nordrand des Arnsberger Waldes auf die Möhnetalsperre und den Südhang des Haarstrangs, hier mit Blick auf Körbecke, den Hauptort der Gemeinde Möhnesee:

P1040116

Foto 4: vom Möhneseeturm auf den mittleren Möhnesee, mit Körbecke am Südhang des Haarstrangs; 2. Mai 2016

Wege – durch November, Januar, April und Mai – durch Stadt und Land

Ich setze meine 4-Touren-Foto-Reihe aus dem letzten Beitrag fort (das „Konzept“ am besten dort noch mal nachsehen!).
Diesmal gibt es außerdem ein gemeinsames Motiv, nämlich Wege.

Ich beginne wieder mit dem spätsommerlich anmutenden Novemberanfang 2015 in Neuss am Niederrhein, wo ich u. a. auf diesem herbstlichen Weg durch ein Gehölz südwestlich der Innenstadt unterwegs war:

IMG_3564

Foto 1: herbstlicher Weg bei Neuss (Niederrhein); 1. November 2015

Wir wechseln wieder in den Winter 2016 und ins Hochsauerland auf einen verschneiten Pfad zum Sende- und Aussichtsturm auf dem 642 m hohen Schomberg beim Sunderner Ortsteil Wildewiese:

P1030584_v1

Foto 2: Turm auf dem Schomberg bei Sundern-Wildewiese (Hochsauerlandkreis); 17. Januar 2016

Das nächste Foto stammt aus der spätwinterlich angehauchten letzten Aprilwoche 2016 und vom Gelände der ehemaligen Phoenix-Stahlhütte in Dortmund-Hörde, wo eine schmale Straße als Unterführung durch das Ex-Hochindustrie-Areal führt:

P1040092_v1

Foto 3: Verbindungsstraße auf dem Gelände der ehemaligen Phoenix-Hütte in Dortmund-Hörde; 28. April 2016

Nur eine halbe Woche später, Anfang Mai 2016, war ich auf Frühlings-Radtour bei erheblich sonnigerem und wärmeren Wetter, hier zwischen den Landschaften Hellweg und Haarstrang südlich von Soest (Westfalen):

P1040110

Foto 4: Frühling am Radweg Soest – Möhnesee (ehem. Bahntrasse) zwischen Hellweg und Haarstrang; 2. Mai 2016

Doch noch Winter im Januar 2016

Nachdem es hier im Nord-Sauerland zuletzt im November 15 (wenig) Schnee gegeben hatte, zog sich der Winter nach seinem „offiziellen“ Beginn hier ganz zrück. So war es über Weihnachten und auch noch am letzten Wochenende außerordentlich mild und grün, während es 1 Woche später endlich mal winterlich kalt und auch weiß wurde:

P1030576

Foto 2: Sonntag, 17. Januar 2016, vormittags, mit Schnee

P1030543

Foto 1: 9. Januar 2016, mittags, schneelos

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter „oben“ im Sauerland entfaltete sich der Winter natürlich noch stärker und prachtvoller, so wie hier im Sunderner Ortsteil Wildewiese:

P1030580_v1

Foto 3: Weg unter dem Schomberg (mit Sendemast/Ausschichtsturm) bei Sundern-Wildewiese, Hochsauerlandkreis; 17.01.16

Äste und Zweige waren mit Raureif, Schnee und/oder Eis überzogen:

P1030582

Foto 4: Birke, unter Schnee etc. über dem Weg aus Foto 3;  17.01.16

 

Der beeindruckendste Winterblick bot sich aber erst vom Aussichtsturm (s. Foto 3, hinten-links-Mitte) auf den Wintersportort Wildewiese und weiter in Richtung südliches Märkisches Sauerland:

P1030586

Foto 5: vom Aussichtsturm auf dem Schomberg über den Skihang bei Wildewiese und ins und jenseits des Lennetals; 17. Januar 2016

Herbst-Advent-Übergang

Rechtzeitig zum Beginn der Adventszeit 2014 stellte sich nach einem bis dahin unterm Strich ungewöhnlich milden und sonnigen November eine für den Übergang vom Spätherbst zum Frühwinter eher typische Witterung und Gesamt-Stimmung ein. Am letzten Novembersamstag und Tag vor dem 1. Advent gab es nach frostiger Nacht einen zwar heiteren und trockenen, aber auch kalten Tag mit teils ganztägig sich haltendem Raureif hier im Sauerland.
Auf den Höhen des Lennegebirges gab es eine „Winter-Erwartungs-Atmosphäre“ mit tief stehender Sonne und diesig-neblig verhangenen Bergen mit kaum noch (buntem) Laub:

P1010402_v1

Blick von der Aussichtsplattform auf dem Schomberg beim Sunderner Ortsteil Wildewiese über das Lennetal und die umgebenden Berge und Nebentäler (mittleres Sauerland); Ende November 2014

Auf dem obigen Foto sieht man auch erste Vorbereitungen für den Wintersport, nämlich aufgestellte Pistenbegrenzungen.

Und die Natur scheint sich auf Advent und Weihnachten vorzubereiten. Das kam mir jedenfalls in den Sinn, als ich diese beiden Bäume im Wald sah; ein Apfelbaum, dessen noch immer an den Zweigen hängende rote Äpfel wie Weihnachtsschmuck aussehen und der Wipfel der Lärche daneben leuchtet wie mit Weihnachtskerzen:

P1010378_v1

Apfelbaum (links) und Lärche im Mendener Stadtforst Waldemei (Nordsauerland); Ende November 2014