Tourenvergleich Niederrhein – Hochsauerland, Nr. 9 – mittags mal in der Stadt, mal im Wald

Der außergewöhnlich lange Spätsommer 2016 ist nun vorbei. Am vergangenen, (verlängerten) ersten Oktoberwochenende war es um mehr als 10 °C kühler als noch eine Woche zuvor.
Auch in der Landschaft sieht es jetzt nach Herbst aus, wie hier auf abgeernteten Feldern bei Iserlohn-Sümmern:

Heuwagen am Gut Scheda, Sümmern

Foto 1: nach der Mahd,  am Gut Scheda, bei Iserlohn-Sümmern im Nordsauerland; 2. Oktober 2016

 

Doch nun zurück zum eigentlichen Thema dieses Beitrags und damit zum Tourenvergleich zwischen Niederrhein im November 2015 und Hochsauerland im Juli 2016.
Das Bilderpaaar für diesen Artikel ist zur Mittagszeit entstanden.

In Neuss erreichte ich um diese Zeit den Hamtorplatz, wo es es auch mein Mittagessen gab, das ich übrigens bei viel Sonne und milder Luft im Biergarten genießen konnte – und das im November:

img_3588

Foto 2: am Hamtorplatz in Neuss/Niederrhein; 2. November 2015

Auf der Wanderung rund um Winterberg-Züschen im Hochsauerland war ich während der Mittagszeit mitten im Wald und es gab nur mitgenommene Snacks. Nach der Wald-Mittagspause ging es über Forstwege weiter:

Waldweg am Westhang des Hackelbergs bei Züschen

Foto 3: Waldweg am Westhang des Hackelbergs bei Züschen; 8. Juli 2016

Tourenvergleich Niederrhein – Hochsauerland, Teil 5: Innenstadthafen vs. Kreuzwegkapelle

Nach mehrwöchiger und „2-beiträgiger“ Unterbrechnung setze ich heute meinen Vergleich der Radtour in und um Neuss am Niederrhein Anfang November 2015 einerseits und der Wanderung bei Züschen im Hochsauerland Anfang Juli 2016 fort.

In Neuss erreichte ich bei kaum bewölkten Himmel am späteren Vormittag den Westrand der Innenstadt, wodurch ich einen Blick auf den citynahen Zollhafen bekam:

img_3580

Foto 1: am Zollhafen (mit Hafenbecken 1)  in Neuss (Niederrhein) mit Zwillings-Kränen, Hafenverwaltung und Pegeluhr (Mitte rechts); 2. November 2015

In ähnlicher Zeitphase meiner Wanderung um das Dorf Winterberg-Züschen stand ich bei deutlich stärker bewölktem Himmel auf dem Hackelberg vor der Kapelle des Züschener Kreuzwegs:

Kapelle auf dem Hackelberg bei Züschen

Foto 2: Kreuzweg-Kapelle auf dem Hackelberg bei Züschen (Ortsteil von Winterberg, Hochsauerland); Anfang Juli 2016

Wege – durch November, Januar, April und Mai – durch Stadt und Land

Ich setze meine 4-Touren-Foto-Reihe aus dem letzten Beitrag fort (das „Konzept“ am besten dort noch mal nachsehen!).
Diesmal gibt es außerdem ein gemeinsames Motiv, nämlich Wege.

Ich beginne wieder mit dem spätsommerlich anmutenden Novemberanfang 2015 in Neuss am Niederrhein, wo ich u. a. auf diesem herbstlichen Weg durch ein Gehölz südwestlich der Innenstadt unterwegs war:

IMG_3564

Foto 1: herbstlicher Weg bei Neuss (Niederrhein); 1. November 2015

Wir wechseln wieder in den Winter 2016 und ins Hochsauerland auf einen verschneiten Pfad zum Sende- und Aussichtsturm auf dem 642 m hohen Schomberg beim Sunderner Ortsteil Wildewiese:

P1030584_v1

Foto 2: Turm auf dem Schomberg bei Sundern-Wildewiese (Hochsauerlandkreis); 17. Januar 2016

Das nächste Foto stammt aus der spätwinterlich angehauchten letzten Aprilwoche 2016 und vom Gelände der ehemaligen Phoenix-Stahlhütte in Dortmund-Hörde, wo eine schmale Straße als Unterführung durch das Ex-Hochindustrie-Areal führt:

P1040092_v1

Foto 3: Verbindungsstraße auf dem Gelände der ehemaligen Phoenix-Hütte in Dortmund-Hörde; 28. April 2016

Nur eine halbe Woche später, Anfang Mai 2016, war ich auf Frühlings-Radtour bei erheblich sonnigerem und wärmeren Wetter, hier zwischen den Landschaften Hellweg und Haarstrang südlich von Soest (Westfalen):

P1040110

Foto 4: Frühling am Radweg Soest – Möhnesee (ehem. Bahntrasse) zwischen Hellweg und Haarstrang; 2. Mai 2016