Gegenblicke Mittwinter 2013 – Spätsommer 2019

Beim „Durchforsten“ meiner für den Blog zwar – teils schon vor Jahren – hochgeladenen, aber noch nicht in einem Beitrag genutzten Fotos, stieß ich auf ein Bild aus dem Februar 2013. Es zeigt den Blick entlang einer schneebedeckten bzw. schneematschigen Straße außerhalb der Stadt hangaufwärts und gegen die Sonne:

Foto 1: Straße Über’m Gaxberg bei Menden/Sauerland, hangaufwärts; Anfang Februar 2013

Dazu geselle ich ein Foto aus dem letzten Jahr, das ich von fast der gleichen Stelle, aber in Gegenrichtung und am Ende des Sommers aufnahm:

Foto 2: Straße Über’m Gaxberg, fast vom gleichen Standort wie Foto 1, aber hangabwärts, d. h. in Gegenrichtung; 21.09.2019

Grün- und Blüh-Aufbruch im Frühlingswald zum Maibeginn

Nachdem es im April 2015 mal zu kalt und mal zu trocken (oder beides) war für den „Durchbruch“ in der Vegetation, wird es seit Beginn des ‚Wonnemonats‘ Mai jetzt etwas damit:

P1020236

Foto 1: Buchenwald am Hembrocker Berg bei Menden/Sauerland, Ortsteil Ostsümmern; 1. Mai 2015

Knapp 8 Wochen früher, am 7. März 2015, war dieses Waldstück noch in tiefster Winterruhe. Grüne Blätter hatten nur die immergrünen Pflanzen (Nadelbäume und Stechpalmen):

P1010823

Foto 2: nahe am Standort von Foto 1; am 07. März 2015

Der Anblick des Waldes dürfte nochmals 8 Wochen vorher (Anfang/Mitte Januar)  fast gleich gewesen sein. Das zeigt, wie groß die Wandlungskraft der Natur und die Geschwindigkeit des Pflanzenwachstums im Frühling im Vergleich zu allen anderen Jahreszeiten ist.

Aber es sind nicht alle Pflanzen gleich schnell beim Frühlingserwachen.
Auf dem nächsten Foto sehen wir mehrere Arten in unterschiedlichen Wachstumsphasen:

P1020238

Foto 3: im Wald bei Menden-Ostsümmern; 1. Mai 2015

Unten rechts im Bild, am Rand des Waldwegs, steht verblühter Huflattich mit den weißen „pusteblumenartigen“ Fruchtständen. Etwas oberhalb, in der Strauchschicht, wachsen Himbeer- (rechts) und Brombeersträucher mit frischen Blättern, aber noch ohne Blüten. Noch eine „Etage“ höher bzw. dahinter finden wir von links nach rechts: eine junge Birke mit frischem hellgrünen Laub, eine junge Rotbuche mit immer noch Resten des verwelkten Vorjahreslaubs, eine – immergrüne -Stechpalme, schon mit ersten Blüten, und einen Roten Holunder mit ersten Blättern und Blüten. Ganz hinten stehen ältere Fichten, bekanntermaßen auch immergrün.

Zum Schluss zeige ich zwei der Sträucher vom vorigen Bild etwas näher, die Stechpalme (Ilex) mit grün-weißlichen Blütenknäueln (leider auf dem Foto unscharf) und den Roten Holunder mit gelb-weißen Blütentrauben:

P1020241

Foto 4: quasi vergrößerter Ausschnitt von Foto 3 mit Stechpalme links und blühendem Roten Holunder rechts; 1. Mai 2015

Perspektivenvielfalt vom Weidezaun

Von dafür passenden (Foto-)Standorten kann man die verschiedenartigsten Aufnahmen machen, abhängig von Blickrichtung, Bildausschnitt, Licht- und Wetterverhältnissen, Ereignissen und – das darf in diesem Blog natürlich nicht fehlen – von Tages- und Jahreszeit.

So sieht dieses Stück eines Weidezauns für sich  ziemlich unauffällig aus:

P1000731

Foto 1: Weidezaun bei Menden-Hembrock, mit Bärenklau-Staude; Juli 2014

Der Zaun liegt an einem landwirtschaftlichen Weg, der nach Starkregen schon mal überschwemmt und vom oberhalb liegenden Acker zugeschlammt wird:

P1030491_v1

Foto 2: verschlammter Feldweg bei Menden-Hembrock, mit dem Weidezaun von Foto 1 mitte-hinten rechts; Januar 2011

An der Stelle von Foto 1 hat man in Richtung Norden und Osten (auf den Fotos nach rechts) außerdem eine ziemlich gute Aussicht, am besten natürlich bei Tageslicht:

IMG_0022

Foto 3: vom Standort des Fotos 1 auf Menden/Sauerland (mit Stadtteil Platte Heide vorne links); Februar 2013

Normal ist es hier zu dunkel für Fotos um Mitternacht ;-), nicht so in der Silvester-/Neujahrsnacht:

IMG_0777

Foto 4: Feuerwerk über Menden in der Neujahrsnacht 2004; ähnlicher Bildausschnitt wie Foto 2; Kamera auf dem Boden, mit Blitzlicht; 01. Januar 2004

Ein Orientierungspunkt zum Vergleich der Bildausschnitte ist der Telefonleitungsmast etwa in der Mitte der Fotos 3 und 4 …

Zum Schluss noch ein Foto des damaligen Feuerwerks, etwas stärker herangezoomt (aber wieder mit besagtem Mast ziemlich in der Mitte):

IMG_0772

Foto 5: Feuerwerk über Menden-Platte Heide; fotografiert vom Standort des Foto 1; Neujahrsnacht 2003/2004